Lichtzeichen in München und süddeutscher Raum
Augsburg, Tübingen, Freiburg, Erlangen u.a.

Zitat aus der
Münchner Tageszeitung (tz) vom 8. August 2001

Lichtzeichen: sind alle Rätsel wirklich gelöst?
tz-Leser sind mit der physikalischen Erklärung unzufrieden

Das Geheimnis um die Lichtzeichen an Münchens Häusern - es lässt die Menschen nicht mehr los. Wunder, Außerirdische oder nur ein Phänomen, das Wissenschaftler nicht erklären können? Die Telefone in der tz-Redaktion klingelten nach dem Bericht in der vergangenen Woche ununterbrochen. Und alle Leser waren sich einig: "Die Erklärung des TU-Physikers Knerr ist falsch!"

Dr. Richard Knerr vermutete: "Die Fester von den gegenüberliegenden Häusern reflektieren die Sonne." Er betonte dabei aber, dass dies nur eine Annahme sei. Er ziehe auch Dichteveränderungen der Luft in Betracht. Auf alle Fälle lasse sich das Phänomen wissenschaftlich erklären, da sei er sich sicher. Damit sind die tz-Leser nicht zufrieden. A. B. enttäuscht: "Die Erklärung ist zu simpel. Ich kann mir vorstellen, das dies die wahre Erscheinungsform von UFO's ist." Sein Gegenbeweis: "Es gibt auch Effekte an freistehenden Häusern. Lichtreflexe kommen da nicht in Frage. "Ein weiteres Gegenargument kommt von Glasermeister Heinz Mietzke: "Zwischen doppelglasigen Scheiben ist kein Vakuum, wie der Physiker behauptet." Nur trockene Luft. Deshalb würde sich das äußere Glas auch nicht wölben. Reflektionen kämen bei der Ursachenforschung zwar schon in Frage. Aber eine richtige Lösung fehle auch ihm.
Juliane Gött formuliert hart: "Mir wird schlecht bei der Aussage des Physikers. Und jedem sollte es so ergehen, der ein wenig von Bauphysik versteht." Das Phänomen interessiert sie sehr, bedürfe jedoch einer weiteren Untersuchung. Labortests fordert Christian Kleinert, um endlich Licht ins Dunkel zu bringen. Aber: "Mit der bloßen Wissenschaft kommt man hier vielleicht nicht weiter." Sind Lichtphänomene Zeichen einer neuen Zeit? Diese Auffassung wird zumindest im Internet vertreten.
tz-Redaktion

 



 

München, Schaudolphstraße    


Lichtzeichen in Augsburg

Augsburg 29. Januar 2006
eingeschickt von Udo Rahn


Lichtzeichen in Freiburg
eingeschickt von Werner Bläsius
Freiburg, Bertoldstraße
Tel: 0761-32871

Lichtzeichen in Coburg
eingeschickt von
Frank Köstner

Baiersdorf bei Erlangen
Lichtkreis aus der Kunigundenstraße 10
in Baiersdorf bei Erlangen,
eingeschickt
von Andreas Krause

Tübingen

Ebertstraße 63

Ebertstraße 63

Köllestraße
linkes Foto: Köllestraße
Fotos aus Tübingen
von Gisela Philipp

Herrenbergerstraße

Herrenbergerstraße

Justinus Kerner str. 5

Ebertstr. 62

Ebertstr. 58

Aufgrund des höheren Sonnenstandes im Sommer sind die Lichtkreise tagsüber eher auf der Straße oder dem Fußweg zu sehen, in den Abend- und Morgenstunden spiegeln sie sich wieder auf Häuserwänden u.ä. Wir veröffentlichen auch gern Ihre Lichtkreisfotos. Bitte per email oder Post an uns schicken.

Info und Fragen: gruppe@share-berlin.de

up
home
    seit 14. Sept. 2001